03.05.2013

Pflege- und Entwicklungsplan Naturpark Niederlausitzer Landrücken im Land Brandenburg

4   Project   (Object-Class)

General


Description

External Link

Gemäß § 58 Brandenburger Naturschutzgesetz ist das Land Brandenburg gesetzlich zur Aufstellung von Pflege- und Entwicklungsplänen (PEP) in den Großschutzgebieten (GSG) verpflichtet. Die Pflege- und Entwicklungspläne werden als Handlungskonzepte für Schutz, Pflege und Entwicklung der Großschutzgebiete in Brandenburg erstellt. Bearbeitungsgebiet ist der Naturpark Niederlausitzer Landrücken einschließlich aller Biotope, die von der GSG-Grenze geschnitten werden.

Der 586 Quadratkilometer große Naturpark liegt im Nordwesten der Niederlausitz. Der Naturpark besitzt eines der größten kaum zerschnittenen Waldgebiete im südlichen Brandenburg. Im Kontrast dazu stehen die Bergbaufolgelandschaften. Die imposanten Hinterlassenschaften des 1991 eingestellten Kohleabbaus sind längst keine "Mondlandschaft" mehr. Durch Flutung der Bergbaurestlöcher und Wiederanstieg des Grundwassers sind sechs größere Seen entstanden oder werden in den nächsten Jahren ihren endgültigen Wasserstand erreicht haben. Daneben bilden sich etwa 30 kleinere Seen. Wertvoll für Tiere und Pflanzen sind auch die Dünen, Trockenrasen und Sandheiden auf ehemaligen Kippen. Während am Hindenberger, Stoßdorfer und Schönfelder See Naherholungsgebiete entstehen, wird über die Hälfte der Bergbaufolgelandschaft im Sinne der Natur saniert. Ein besonders eindrucksvolles Erlebnis ist die Rast von bis zu 70.000 Wildgänsen und bis zu 4.500 Kranichen im Herbst zwischen Luckau und Calau.

Wesentliche Inhalte bzw. Ziele des PEP Naturpark Niederlausitzer Landrücken sind unter anderem:
- Erhalt des großen störungsarmen bewaldeten Endmoränenzuges des Landrückens
- Umbau naturferner Forste in naturnahe strukturreiche Wälder mit standortgerechten heimischen Baumarten und Entwicklung von Innenstrukturen als Voraussetzung für das Vorkommen von z.B. Auerhuhn
- Natürlich Entwicklung grundwasserbeeinflusster Waldgesellschaften, insbesondere der Fichte
- Sicherung der linearen Strukturen (Alleen, Hecken und Baureihen) in den Becken
- Erhalt gesunden Grundwassers durch grundwasserschonende landwirtschaftliche Nutzung
- Nutzung traditioneller Grünlandstandorte durch Dauergrünland
- Schutz und Entwicklung nährstoffarmer Heiden und Magerrasen
- Bewahrung der Lebensräume atlantischer Florenelemente in nährstoffarmen Mooren in den Randlagen des Landrückens
- Wiederherstellung und langfristige Sicherung eines ausgeglichenen Naturhaushalt für die Bergbaufolgelandschaft

Darüber hinaus werden für die einzelnen Landschaftsräume Ziele und Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung gesondert konkretisiert.


Parent Objects


Addresses

External Link

Custodian

Alte Luckauer Str. 1

15926 Luckau, OT Fürstlich Drehna

Germany

Point of Contact

Alte Luckauer Str. 1

15926 Luckau, OT Fürstlich Drehna

Germany

 

References


References

External Link

Thesaurus

External Link

Inspire-Themes Habitats and biotopes

Area/Time


Spatial Reference System

External Link

Administrative Unit (Gemeindenummer) Brandenburg (12000000)

Geothesaurus-Reference

Geothesaurus-Reference Longitude 1 Latitude 1 Longitude 2 Latitude 2
Brandenburg (12000000) 11.265732° 51.35923° 14.765702° 53.558704°

Spatial Reference System EPSG 25833: ETRS89 / UTM Zone 33N

Temporal Reference

External Link

Temporal Reference of Content from: 01.01.1998 to: 31.12.2003

Status completed

Periodicity as Needed

Creation 01.01.1998 00:00:00

Infos on Temporal Relation Bearbeitungszeitraum 3-5 Jahre

Availability


Availability

External Link

Data Format

Name Version Compression Resolution
Excel
WinWord
Shapefiles

Access restrictions aufgrund des Schutzes von Umweltbereichen

Usage restrictions Keine

Additional info


Additional Information

External Link

Metadata Language German

Dataset Language German

Dataset Usage Im Rahmen der PEP werden je nach Sachlage unterschiedliche Geodaten erhoben. Diese Erhebung erfolgt gebietsspezifisch.

Legal-Basis

  • Brandenburgisches Naturschutzgesetz (BbgNatSchG)

  • Richtlinie 79/409/EG (Vogelschutzrichtlinie)

  • Richtlinie 92/43/EWG (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie)


Object-ID F637A19C-A652-4A0D-B92D-2B43671CFB13

XML Presentation Download metadata as XML

Point of Contact (Meta data)

External Link

 

Copyright © Coordination Center PortalU at the Lower Saxony Ministry of Environment and Climate Protection
All rights reserved